Festung Königstein

Bei unserer Tour durch die Sächsische Schweiz haben wir auch in Königstein Halt gemacht und uns eine der größten Bergfestungen Europas angesehen.

Nach 45 Minuten Fahrtzeit erreicht man vom Campingplatz aus das kleine Städtchen Königstein im Osterzgebirge. Unseren Knut haben wir dort gut abstellen können und nach kurzem Suchen den Einstieg in den Abschnitt des Malerweges gefunden. Dieser sehr schöne aber ebenso steile Waldweg führt nach weiteren 45 Minuten an den Eingang zur Festung.

Gut 200 Meter über der Elbe hat man einen fantastischen Blick über das Elbsandsteingebirge, kann viele der gut 50 Gebäude besichtigen und an Ausstellungen, Workshops und anderen Veranstaltungen teilnehmen.

Wir haben uns einer Führung in die Unterwelt der Burg angeschlossen, sind in den Tiefkeller hinabgestiegen und konnten die unterirdischen Verteidigungssysteme bestaunen.

Absolut nicht empfehlenswert ist die Gastronomie vor Ort. Selbst im "Offizierskasino" wird nur das qualitativ billigste Raststätten-Futter zu wahnsinnigen Preisen verkauft. Für hungrige Kinder kauft man aber halt auch trockene Nudeln für knapp zehn Euro.

Stichwörter




Kommentieren

Formatierungen

Use Markdown commands or their HTML equivalents to add simple formatting to your comment:

Text markup
*italic*, **bold**, ~~strikethrough~~, `code` and <mark>marked text</mark>.
Lists
- Unordered item 1
- Unordered list item 2
1. Ordered list item 1
2. Ordered list item 2
Quotations
> Quoted text
Code blocks
```
// A simple code block
```
```php
// Some PHP code
phpinfo();
```
Links
[Link text](https://example.com)
Full URLs are automatically converted into links.
© vomwegesrand.de